Regionalbibliothek im Weserrenaissance Schloss Bevern

 

Die Regionalbibliothek des Heimat- und Geschichtsvereins für Landkreis und Stadt Holzminden e.V. (HGV) und des Landkreises Holzminden samt dem angeschlossenen Archiv des HGV sammeln Schrifttum und Nachlässe zur Kultur- und Wirtschaftsgeschichte des Oberweserraumes mit angrenzenden Gebieten. Dabei liegt der Schwerpunkt auf dem Landkreis Holzminden. Die Bestände der Bibliothek wie des Archivs stehen dem interessierten Bürger genauso zur Verfügung wie dem Fachwissenschaftler, Schülern und Studenten.

Die Buchbestände sind nach folgenden Kriterien gegliedert:

  1. Allgemeines
  2. Bevölkerung
  3. geographische Schriften
  4. Geschichte
  5. Kulturelles
  6. einzelne Orte und Regionen
  7. Recht und Verwaltung
  8. Religion, Wirtschaft.

Ein Computer-Katalog, der Buch-Bestände ist in Arbeit und weitaus die meisten Bücher sind schon erfaßt.

Die Zeitschriften sind überwiegend regionaler Art. Sie sind daher nach Orten bzw. Regionen alphabetisch gegliedert aufgestellt. Die alphabetische Liste beginnt mit Bad Lippspringe und endet mit Wolfenbüttel, aber auch großregionale Zeitschriften sind vertreten, beispielsweise das Niedersächsische Jahrbuch für Landesgeschichte (mehr als einhundert Jahrgänge!) und das Niedersächsische Jahrbuch der Gesellschaft für Kirchengeschichte.

Der Umfang der Bestände läßt sich am einfachsten durch folgende Angaben abschätzen: Die Bücher (Monographien) aneinandergereiht, ergeben ein Länge von knapp 50 Meter, die Zeitschriften entsprechend etwa 35 Meter. – Der Buch- und Zeitschriftenbestand wächst dadurch fortlaufend, daß der HGV einen regen Buch- und Zeitschriftentausch mit vielen anderen Vereinen gleicher Zielsetzung pflegt, und zwar weit über die engere Weserberglandregion hinaus. – Schriftentauschwünsche sind zu richten an
Herrn Dr. M. Seeliger, c/o Kulturamt Stadt Holzminden, Obere Str. 30, 37603 Holzminden,
Ruf: 05531/936426, E-Mail: Seeliger.Dr.Matthias@holzminden.de

Dem HGV ist es wichtig, daß die Vereine, Gemeinden und Firmen des Landkreises und seiner unmittelbaren Nachbarschaft, die z.B. aus Anlaß von Jubiläen herausgegebenen Druckschriften der Regionalbibliothek kostenfrei zur Verfügung stellen. Darum wird herzlich gebeten! Geeignete Bücher und Zeitschriften aus Nachlässen werden in die Bibliothek eingestellt. – Kontaktperson ist Herr Dr.-Ing. E. Rauschenfels, c/o Heimat- und Geschichtsvereins für Landkreis und Stadt Holzminden e.V., Weserrenaissance Schloss Bevern, D-37639 Bevern, Ruf (privat): 05271/35166, E-Mail: Raufels"at"web.de

Archiv

Der Bibliothek angeschlossen ist das Archiv des HGV. Hier werden alle Schriften über den Landkreis Holzminden (und ggf. seiner unmittelbaren Nachbarschaft) gesammelt, die nicht in Buch- oder Zeitschriftenform erschienen sind. – Die Sammlung enthält nach Orten und Themen und Zeit geordnet:

  1. Urkunden
  2. Zeitungsausschnitte
  3. ungebundene Aufsätze
  4. Prospekte
  5. Kleinschriften.

Zusätzlich stehen dem Benutzer im Archiv des HGV folgende Materialien zur Verfügung:

  1. Nachlässe von Heimatforschern
  2. Nachlässe von Firmen
  3. Bildarchiv
  4. Sammlung „Kriegsgefangenenlager Holzminden“
    (Internierungslager Erster Weltkrieg)

Die Regionalbibliothek und das angeschlossene Archiv des HGV befinden sich zusammen mit dem Kulturressort/ Archäologische Denkmalpflege des Landkreises Holzminden im Weserrenaissance Schloss Bevern. Daher lautet die Adresse:

Landkreis Holzminden
- Kulturzentrum -

Weserrenaissance Schloss Bevern
-Regionalbibliothek-

37639 Bevern

Telefon:
05531 / 9940 - 10      Zentrale
05531 / 9940 - 19      Bibliothek (nur während der Öffnungszeiten)

Öffnungszeiten Bibliothek des HGV:
Montags  16 – 19 Uhr  (nicht während der niedersächsischen Schulferien)
und nach Vereinbarung

Die eigentlichen Bibliotheks- und Archivarbeiten werden ehrenamtlich geleistet.
Wenn man die Öffnungszeiten nicht wahrnehmen kann, so empfiehlt es sich daher, die ehrenamtlichen Mitarbeiter direkt (privat) anzusprechen:

Bei Fragen zur Bibliothek:

Herr Dr.-Ing. E. Rauschenfels, Ruf: 05271/35166
E-Mail: Eraufels@t-online.de.


Bei Fragen zum Archiv:

Herr D. Creydt Ruf: 05531/61856, E-Mail: D.undM.Creydt@t-online.de

Falls die Zeit zur Einsichtnahme nicht ausreicht, können die Publikationen für vier Wochen ausgeliehen werden, wobei eine Verlängerung der Leihzeit nach vorheriger Absprache möglich ist. Ausgenommen von der Ausleihe sind Bücher und Zeitschriften mit Erscheinungsjahr vor 1900, Archivalien, Landkarten und Großformate.

 

| Druckversion | E-Mail an den Verfasser | erstellt Dez. 2005